Covid-19

Filmproduktion in Zeiten von Covid-19

Schutzkonzept

Download Schutzkonzept deutsch Status 27. April 2020

Download Schutzkonzept französisch

Download Schutzkonzept englisch

Wichtig: Das Schutzkonzept und verbindlichen Branchenvorgaben für die Auftrags- und Werbefilmbranche unter COVID-19 ist die Version vom 27. April 2020, Änderungen aufgrund behördlicher Anordnung bleiben vorbehalten. Wir werden an dieser Stelle über allfällige Anpassungen informieren.

Branchensolidarität

Diese Grundlagen bietet der ganzen Schweizer Auftragsfilmbranche nun klare Rahmenbedingungen, darum stellen wir diese Unterlagen auch Nicht-Mitgliedern zur Verfügung. Bitte beachten: diese Schutzmassnahmen müssen umgesetzt werden und im Falle einer Kontrolle muss dieses Papier vorgewiesen werden. Unbedingt ausdrucken und an den Drehort mitnehmen.

Darf man drehen? Ja, das war auch bisher nie explizit verboten.

Aber die durch den Bundesrat, dem BAG und den einzelnen Kantonen auferlegten Vorgaben müssen auch beim Filmdreh eingehalten und umgesetzt werden. Die Unklarheiten waren sehr gross und erst mit der Lockerung seit dem 27. April gibt es mehr Verbindlichkeit für die Rahmenbedingungen. Aufgrund dessen konnten wir auch für unsere Branche gültige Rahmenbedingungen erarbeiten.

Bedingung für Dreharbeiten: Ein Schutzkonzept

Wir haben aufgrund den geltenden Bestimmungen ein Schutzkonzept formuliert, das von der Volkswirtschaftsdirektion des Kanton Zürichs mit folgender Anmerkung gutgeheissen wurde: " Bezugnehmend auf Ihr Schutzkonzept teilen wir Ihnen gerne mit, dass Sie den Betrieb mit diesem durchführen können. Wir möchten festhalten, dass eine Genehmigung der Schutzkonzepte durch den Kanton nicht vorgesehen ist. Im Falle einer Kontrolle müssen Sie jedoch ein Schutzkonzept vorweisen können."

Q+A

Ein paar Antworten

Download Q+A deutsch, Status 27. April 2020

Download Q+A französisch

Download Q+A englisch