Aktuell

Young Director Award

news, 23. 05. 2018 Deadline für Filmeinreichung ist am 23. Mai.

Hier Filme einreichen

Ausstieg der AXA aus der Vollversicherung

news, 18. 04. 2018 Die AXA hat diese Woche bekannt gegeben, dass sie keine BVG-Vollversicherungen mehr anbieten wird. Davon ist auch die vfa betroffen. Der Stiftungsratsausschuss bestpricht mit der AXA die konkreten Schritte und den zeitlichen Ablauf. Anschliessend wird der Stiftungsrat das weitere Vorgehen beraten und evaluieren, was für die vfa im Interesse all unserer Versicherten die beste Lösung ist. Detaillierte Informationen sind im Intranet verfügbar.

ADC Award 2018

news, 24. 03. 2018 Wir gratulieren allen Gewinner/innen und namentlich unseren Mitgliedern Shining (Gold für Safer-Sex-Check), stories (Silber für Miep, Bronze für Insektenjagd, Shortlist für Vorsorge), Seed (Shortlist für Bereit?) sowie boutiq (Shortlist für Edelweiss am Allianz Open Air Kino )

Hier alle Gewinner-Infos.

Seminar Urheberrecht Musik 

news, 12. 03. 2018 Exklusiv für unsere Mitglieder findet am 19. April 2018 ein Seminar statt zum Thema Urheberrechtsentschädigungen für Musik. Was sind die rechtlichen Grundlagen und welche Gefahren bestehen bei der Verwendung von lizenzfreier Musik. SUISA: neue und angepasste Tarife, Bestimmungen, Wegleitungen, Abläufe, etc.

Aktueller Vorstand

news, 09. 03. 2018 Die Mitgliederversammlung hat an der GV vom 8. März 2018 die bisherigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt: Peter Beck (Präsident), Christoph Bürge, Rudi Haller, Levente Paal, und Reiner Roduner. Neu gewählt wurden Michel Alraun, Lilian Lüthi und Derya Tuna. Portrait

Vereinbarung zwischen SRG SSR und der audiovisuellen Industrie der Schweiz

news, 26. 01. 2018 Die Zusammenarbeits-Vereinbarung wurde überarbeitet und am 26.1.2018 gemeinsam unterzeichnet. Die neue Vereinbarung regelt die Zusammenarbeit für die Jahre 2018 bis 2020 und enthält ein klares Bekenntnis zur «Swissness». Damit soll sichergestellt werden, dass der Hauptanteil der SRG-Aufträge an Produzenten und Dienstleister in der Schweiz vergeben werden. Vertragspartner sind die SRG sowie TPC AG sowie die Filmproduzentenverbände Swissfilm Association, GARP, SFP und IG , und auch cameraSuisse, ARTAV, FTB/ASITIS und ssfv.

NEIN zu No-Billag

news, 17. 01. 2018 Niemand kann abschliessend beurteilen, welche Konsequenzen eine allfällige Annahme der Initiative haben wird. Mit Sicherheit können wir aber sagen, dass es weitreichende negative Auswirkungen nach sich ziehen würde für die freie Medienpolitik, für die Vielfalt der Schweizer Kultur und ebenso für die wirtschaftlichen Belange für viele Filmproduzenten. Die SWISSFILM ASSOCIATION lehnt die No-Billag-Initiative ab und empfiehlt ihren Mitgliedern, am 4. März 2018 ein „Nein“ einzulegen.
Weiterführende Informationen und Kampagnen die wir unterstützen:

Nein zum Sendeschluss

Aufruf der Kulturschaffenden

Pacte de l'audiovisuel 2016 - 2019

news, 08. 03. 2017 Seit 1997 wird die Zusammenarbeit zwischen Schweizer Filmbranche und SRG in einem Vertrag geregelt, dem Pacte de l’audiovisuel. Hier werden die Rahmenbedingungen für Koproduktionen der SRG mit unabhängigen Filmproduzentinnen und Filmproduzenten gesetzt. Die Vertragspartner haben am 8. März die neuen Verträge unterzeichnet.

Neue Verträge

Cinésuisse für Service Public und Reformen

news, 29. 10. 2015 Der Dachverband unterstützt einen starken Service Public und fordert Reformen.

Medienmitteilung